GLACIAL MEMORIES

GLACIAL MEMORIES

Eisbohrkern Installation

Premiere im Dezember 2023
Präsentiert bei der SUB ZERO Ausstellung in Potsdam

Gletscher speichern nicht nur einen großen Teil der weltweiten Trinkwasserreserven, sie sind auch natürliche Archive, die Schicht für Schicht historische Daten aus längst vergangenen Zeiten bewahren. Als Medium der Erinnerung konserviert das Eis Zeugnisse vergessener Entwicklungen, die uns Auskunft über klimatische Ereignisse und Naturkatastrophen der Geschichte geben. Die aktuellen Veränderungen unseres Klimas lassen diese Archive unwiederbringlich verschwinden und mit ihnen das über Jahrtausende gesammelte Wissen. Die globale Erwärmung fordert somit nicht nur unsere Zukunft heraus, sondern auch unsere Vergangenheit.

Über die Interaktion mit einem Bohrkern können die Besuchenden die Geschichte eines beispielhaften alpinen Gletschers in den letzten 43.000 Jahren, also etwas seit Beginn der ältesten bekannten menschlichen Höhlenzeichnungen, erfahren.

Credits:

Visuals & Programmierung: Xenorama
Realtime Sound & Music: Xenorama
Unterstützung Modelbau: Ruben Dauenhauer
Gefördert durch: MWFK Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg
Dank an: Julien Seguinot, AWI (Alfred-Wegner-Institut for Polar and Marine Research)

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner