AUFBRUCH MOSAiC

AUFBRUCH MOSAiC

Interaktive Bodenprojektion für MOSAiC Expedition
Premiere im September 2019
Beauftragt vom Alfred-Wegner-Institut
Produced für Verabschiedungs-Event der MOSAiC Expedition
Uraufgeführt in Tromsø, Norway

Gemeinsam mit dem Alfred-Wegner-Institut für Polar- und Meeresforschung für Polar- und Meeresforschung entwickelten wir eine interaktive Installation für die MOSAiC Expedition, in der Hunderte von Wissenschaftlern aus 19 Nationen sich mit dem POLARSTERN-Eisbrecher für ein Jahr lang im arktischen Eis einfrieren lassen.

Eine große, strahlende Eisscholle wird auf den Boden projiziert und wird von atmosphärischen arktischen Klängen begleitet. Wenn die Besucher die Scholle betreten, knistert diese unter ihren Füßen bis sie schließlich aufbricht. Während sie sich über die Projektion bewegen, ziehen sie einen Lichtschweif hinter sich her und legen das unter dem Eis liegende Wasser frei, bis es sich langsam wieder schließt.

Die Installation wurde ursprünglich für die Einschiffung des Kapitäns und des Expeditionsleiters bei der Abschiedsveranstaltung der MOSAiC-Expedition in Tromsø, Norwegen, entwickelt, wurde aber für verschiedene andere Gelegenheiten erweitert und ausgestellt.

Credits:

Created by Xenorama (Lorenz Potthast, Marcel Bückner, Moritz Richartz, Richard Oeckel, Tim Heinze)

Unterstützung: Alperen Sahin, Simon Knop-Jacobsen

Aufbau für die Luminale in Frankfurt

Leave a comment