MOYA FAÇADE

MOYA FAÇADE

Historisches Storytelling durch Projection Mapping
Premiere im August 2014
Kuratiert vom Genius Loci Festival
Präsentiert auf dem Herderplatz, Weimar, Deutschland

Moya Façade beschäftigt sich mit dem geschichtlichen und architektonischen Kontext des Herderplatzes in Weimar.

Auf diesem Platz stehen sich eine Fassade mit der Büste von Paul Krüger, eines früheren Burenpräsidenten in Südafrika, und die Statue des Theologen und Humanisten Johann Gottfried Herder seit über einem Jahrhundert schweigend gegenüber.

Aus den im höchsten Maße unterschiedlichen Weltanschauungen der Beiden ergibt sich die Inspiration für die Projektion. Ein wesentlicher Bestandteil der Ästhetik speist sich aus Motiven der traditionellen Hausmalereien und Masken des südafrikanischen Ndebele Volkes. Es ergibt sich ein lebhaftes Wechselspiel zwischen klassizistischer Fassade und indigener Formensprache.

Credits:

Created by Xenorama (Lorenz Potthast, Marcel Bückner, Moritz Richartz, Richard Oeckel, Tim Heinze) zusammen mit Thorbjörn Geisler

Vielen Dank an das Genius Loci Festival , das uns für dieses Projekt zusammengebracht hat.
Außerdem vielen Dank für unsere Freunde bei Urbanscreen für die technische Unterstützung!

 

Making Of

Dies war das erste Projekt, das wir in der jetztigen Konstellation als Xenorama realisierte. Dadurch legten wir viele der Grundlagen für unsere späteren Workflows und Strategien.

Leave a comment